Flugpatenschaft

Sollten Sie Ihren Urlaub/Arbeitsaufenthalt in einen von unten aufgeführten Ländern machen, so unterstützen Sie uns, indem Sie sich als Flugpaten zu Verfügung stellen. Wir sind immer auf tierliebe Menschen angewiesen, die uns helfen ausreisebereite Tiere zu uns auf die Pflegestelle nach Deutschland holen zu können. Außerdem benötigen wir auch Flugpaten, die Leerboxen auf ihrer Hinreise wieder zurück nehmen. Dies ist meist der einzige und günstigste Weg die Boxen wieder zurückzuschicken.

Zum Ablauf:
Melden Sie sich als Flugpate bei uns, die Organisation sowie die Frachtgebühr übernehmen wir. Wir benötigen folgende Informationen von Ihnen um die Transportbox für das Tier im Frachtraum – oder sogar als Kabinentier (Frachtraum – das Tier fliegt in einer Transportbox im Frachtraum mit, Kabinentier – das Tier fliegt mit Ihnen zusammen in der Kabine mit und das Tier muss während des Fluges unter dem Vordersitz in der dafür vorgesehenen Transporttasche/box bleiben) anzumelden.

Diese Daten benötigen wir vor Ihren Flug:
Name – Fluganbieter – Flugbuchungsnummer/Rechnungsnummer – Flugdaten – Flugziel – Fluggesellschaft- Telefon, wo wir Sie ggf. auch im Urlaub erreichen können
Sobald wir diese Daten vollständig von Ihnen haben, buchen wir die mit Ihnen abgesprochenen Transportboxen (Anzahl ist von Fluggesellschaft und Kapazität abhängig) an. Es entstehen Ihnen hierbei keinerlei Kosten. Sobald wir die schriftliche Bestätigung der Fluggesellschaft haben melden wir uns bei Ihnen.
Einige Tage vor Ihren Abflug setzen wir oder die Tierschützer vor Ort sich noch mal mit Ihnen in Verbindung um am Flughafen einen Treffpunkt auszumachen. Wichtig ist, dass Sie zusammen mit den Tieren einchecken müssen!!! Hierbei hilft Ihnen die Tierschützer vor Ort, die darin Routine haben und nach dem Einchecken zusammen mit Ihnen die Tiere zum Sondergepäckschalter (wo auch Kinderwagen, Surfbretter usw. abgegeben werden müssen) bringen. Hier müssen die Tiere noch mal aus den Transportboxen raus, damit diese durch das Ultraschallbandgerät fahren können. Danach kommen die Tiere wieder in die Box und Sie können ganz normal zu Ihrem Gate gehen. Die Tierschützer werden Ihnen noch die Papiere und Impfausweise der Tiere in die Hand geben, welche Sie gut und greifbar verstaut bei sich halten sollten. Sollten Sie ein Kabinenhund mit angemeldet haben so wir dieses Tier sie nun auf dem Flug an ihrer Seite bzw. zu Ihren Füssen im Flugzeug begleiten (Bitte das Tier in seiner Transporttasche/box während des gesamten Fluges lassen und wenn nicht ausdrücklich mit den Tierschützern vor Ort so besprochen immer in der Tasche lassen!)
In Deutschland gelandet kommen die Transportboxen meist seitlich neben der Kofferausgabe raus. Nun sind wir auf ihre Hilfe angewiesen. Ihre Aufgabe ist es nun diese Transportboxen mit unseren Schützlingen zusammen mit Ihrem Gepäck durch den Zoll hinaus in die Ankunftshalle zu bringen. Manchmal werden am Zoll die Papiere der Hunde noch mal überprüft. Halten Sie deshalb diese schon mal griffbereit. Unsere Tiere besitzen alle nötigen Papiere und Ausweis. Hinter dem Zollbereich steht ein Viva la Hund Mitarbeiter und nimmt das Tier/die Tiere in Empfang. Mit der Übergabe der Tiere und der Papiere an unsere Mitarbeiter ist die Flugpatenschaft erfolgreich beendet.

Für folgende ausländische Flughäfen benötigen wir Ihre Hilfe:
Portugal: Faro – Lissabon
Spanien: Alicante
Für folgende Flughäfen benötigen wir Ihre Hilfe:
Frankfurt – Düsseldorf – Dortmund – Münster – Paderborn – Köln
Kontakt und weitere Informationen
erhalten Sie bei unserer Carla Frank