Patenhund ASTRO – OP gut überstanden

Der kleine Astro ist uns im Tierheim Beja sofort aufgefallen. Aber es dauerte leider noch etwas bis er endlich zu uns kommen konnte.

Astro muss einen schlimmen Unfall gehabt haben. Schwer verletzt landete er bei Tierschützern, die ihn  in die Tierklinik nach Lissabon brachten. Dort wurde das verletzte Beinchen auf fragwürdige Weise zusammengeschustert. Eine Platte wurde eingesetzt, um die aneinander gesetzten Knochen zu halten. So eine Operation wäre in Deutschland niemals gemacht worden, denn hier angekommen stellte sich schnell heraus, dass die Platte gar nicht passend ist und er wahnsinnige Schmerzen in dem Bein hat. So schlimm, dass er sich dieses fast komplett aufgebissen hat. In Absprache mit unserer Tierärztin haben wir uns nun entschlossen, das Beinchen komplett zu amputieren. Zwar ist seine Hüfte ebenfalls nicht in Ordnung und er muss ein neues Laufen erlernen, dennoch möchten wir ihm diese Chance noch geben, da er so ein fröhlicher, gut gelaunter, freundlicher Kerl ist. Nach der Operation sind die Schmerzen hoffentlich endlich weg und wir hoffen er hat noch viele Jahre eine glückliche Zeit.

Am 21.06 ist nun Operationstermin – Daumen drücken!

 

Nachtrag 23.06.2017:
Astro hat seine Amputation tapfer überstanden. Nun hoffen wir das der kleine Mann endlich ein schmerzfreies Leben hat. Danke an seine Patenfamilie, die  ihn so gut begleitet.

Wir sind dankbar über finanzielle Unterstützung für die anstehende Operation und Nachsorge

Spendenkonto:
Volksbank Hellweg eG
Stichwort: ASTRO
BIC-Swift Code: GENO DE M1 SOE
IBAN: DE18 4146 0116 6241 4372 00